Was tun im Sterbefall

– Arzt verständigen, um den Tod offiziell festzustellen

– Benachrichtigung der engsten Angehörigen (um weitere Schritte zu besprechen)

– Benachrichtigen Sie uns, wir machen einen Termin, um alle weiteren Schritte für die Bestattung
  mit Ihnen zu besprechen.

Folgende Dokumente werden benötigt

– ein vollständig ausgefülltes Familienstammbuch

– bei Ledigen oder Minderjährigen eine Geburtsurkunde

– bei Verheirateten eine Heiratsurkunde

– bei Geschiedenen eine Heiratsurkunde und ein Scheidungsurteil

– bei Verwitweten eine Heiratsurkunde und eine Sterbeurkunde des Ehepartners

– Rentenanpassungsmitteilung, Bescheinigung über Pensionen und Versorgungsbezüge

– Versicherungsunterlagen Sterbegeld-, Lebens- oder Unfallversicherung

Formalitäten die von uns übernommen werden

– Beratungsgespräch im Trauerhaus oder in unseren Räumen

– ausführliche Informationen über alle Bestattungsangelegenheiten

– koordinieren des Termins für die Bestattung mit dem Pastor und der Friedhofsverwaltung

– besorgen eines Redners oder Rednerin

– Entwurf von Texten für die Todesanzeigen in der Zeitung nach Ihren Wünschen

– Anfertigung von Trauerbriefen und Karten nach Ihren Wünschen

– Abmeldung von Renten, Pensionen und Versorgungsbezüge

– Veranlassung der Weiterzahlung der Renten

– Besorgung der Todesbescheinigung vom Kranken oder Arzt

– Erledigung der Formalitäten beim Standesamt, dem Ordnungsamt, der Friedhofsverwaltung, dem   Gesundheitsamt und demKrematorium

– Entwurf von Texten für Danksagungen und Danksagungskarten nach Ihren Wünschen